Print for Equity

Die Idee von Print for Equity

Gemeinsam nehmen wir Fahrt auf ...

Vorteile

Die Idee von Print for Equity ist denkbar einfach: Wir vertrauen auf Ihre Geschäftsidee und sind bereit zu investieren! Sie erhalten professionelle Drucksachen für einen gelungenen Start Ihrer Unternehmung. Im Gegenzug erhält Print for Equity Anteile an Ihrer Firma.

Darüber hinaus bietet eine Zusammenarbeit noch weitere wertvolle Vorteile für Sie:

  • Sie können auf ein Netzwerk aus erfolgreichen Unternehmern zugreifen und Ihre Kontakte ausbauen.
  • Zugleich steht Ihnen das uneingeschränkte Know-How unserer Wirtschaftsexperten zur Verfügung.
  • Bei Problemen, neuen Ideen oder Unsicherheiten erhalten Sie besonders durch Gründerprofi Michael Urban eine umfassende Beratung und professionelle Unterstützung.

Print-Produkte

Wir übernehmen die Erstellung Ihrer professionellen Drucksachen.
Mit folgenden Produkten können Sie in Zukunft Ihren Unternehmensauftritt gestalten:

  • Visitenkarten & -etui
  • Briefbögen & Geschäftspapiere
  • Briefumschläge
  • Flyer und Folder
  • Plakate
  • Bücher, Broschüren & Prospekte
  • Einladungskarten & Postkarten
  • Stempel
  • CD- & DVD-Cover
  • Kalender
  • Aufkleber
  • T-Shirts
  • Folien- & Fahrzeugbeschriftungen

Sie haben noch etwas anderes im Sinn? Kein Problem! Für Ihre Ideen sind wir immer offen.

Networking von seiner schönsten Seite

Werden Sie Teil von Print for Equity und nutzen Sie gleichzeitig das Potenzial eines umfassenden Netzwerkes aus Wirtschafts- und Gründungsexperten.


Kontakte aus der Branche und darüber hinaus stellt Michael Urban gern her.


Zudem organisiert er regelmäßig die LogiNetwork-Reisen. Hier bietet sich unter der Sonne Gran Canarias die Gelegenheit, das eigene Netzwerk zu erweitern und gemeinsam wirklich gute Ideen für Projekte zusammenzutragen, Denkanstöße zu bekommen und neue Erfahrungen zu sammeln. Networking von seiner schönsten Seite also.


Mehr Infos zu LogiNetwork unter www.loginetwork.de

Michael Urban

Gründer des Jahrzehnts

  • Schon zu Schulzeiten sammelte Michael Urban erste publizistische Erfahrungen: Redaktion und Druck der Ibbenbürener Stadtschülerzeitung ebneten dem heute 40-jährigen Unternehmer den Einstieg in die Medienwelt und markieren den Ausgangspunkt einer echten Unternehmerkarriere. Früh erweiterte er seinen Betrieb, publizierte Schülerzeitungen für weitere Städte und versorgte bald die Region Münster mit einer Auflage von 250.000 Exemplaren. Mit gerade einmal 16 Jahren gründete er 1987 die Urban-Media-Communication Verlags GmbH. Es folgten Büchervertrieb, Investitionen in zwei Druckmaschinen und die Gründung des Pergamon-Verlags.

  • Parallel zu seinen unternehmerischen Aktivitäten absolvierte der 1971 geborene Urban eine Ausbildung zum Verlags- und Werbekaufmann sowie Mediengestalter und studierte anschließend Betriebswirtschaften.
    Dem Diplom-Betriebswirt genügte publizieren aber bald nicht mehr. Als Vertreter der progressiven Unternehmergeneration der New Economy fällt er Ende 1995 den Entschluss, Endkunden direkt mit Büchern zu beliefern und baut folgerichtig seinen ersten Online-Shop auf. Während sein Programm-Angebot immer umfangreicher wird, sträuben sich Buchhändler zunächst, in das zukunftsweisende Projekt einzusteigen. Der Erfolg des ersten digitalen

  • Bücherkatalogs im World Wide Web - buch.de – ist jedoch nicht aufzuhalten und wird zu einem Meilenstein des E-Commerce. Auch nach dem Absturz des Dotcom-Hypes zum Jahrtausendwechsel bleibt buch.de erfolgreich, da Urban eine Kooperation mit Thalia etabliert und so die Basis für anhaltenden Erfolg legt.
    Sein Sinn für Innovationen und das Erkennen günstiger Bedingungen treibt den Familienvater zu seinem nächsten Erfolgsprojekt. Mit logiprint.com gründet er 2002 eines der ersten Online-Printportale weltweit und ist damit wieder erfolgreich. Mittlerweile ist er in über einem Dutzend europäischer Länder vertreten und bedient Märkte

  • wie Frankreich, Großbritannien, Tschechien, Polen und Finnland. Statt sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen, startete er 2010 weitere unternehmerische Projekte, darunter LogiCode. Damit können Kontaktdaten einfach per Code mit dem Smartphone eingelesen werden, lästiges Abtippen entfällt. Durch LogiCode hat Urban die althergebrachte Visitenkarte an moderne Ansprüche angepasst und feilt nun an seinem neuesten Projekt. Als Freizeitausgleich legt sich Urban 2009 ein Bienenvolk zu und kann es wieder nicht lassen. Mit mittlerweile 120 Völkern produziert der Westfale heute seinen eigenen Qualitätshonig.

FAQ

Frequently Asked Questions

  • Welches Druckvolumen gibt es?
    Das kann man pauschal nicht beantworten - je nach Projekt. In der Regel liegt der Betrag zwischen 2.000 bis 20.000 Euro.

    Ist in der Druckerei wenig zu tun?!

    Nein, im Gegenteil. Logiprint ist eine der größten Online-Druckereien Europas. Daher können auch in der Regel keine Expressproduktionen für print-for-equity Auflagen stattfinden. Vielmehr werden die Drucksachen clever in einige wenige Produktionslücken integriert.

    Müssen die Drucksachen sofort produziert werden?

    Nein, nach Bedarf. Aufgrund des Businessplans erstellen wir einen gemeinsamen Druckplan, der durchaus auch auf einen längeren Zeitraum angelegt sein kann.

  • Werden Ideen nur mit Drucksachen gefördert?
    Auch wenn dies die Basis ist: Nein! Neben einem großen Unternehmensnetzwerk, Vermittlung von Personal und persönlichem Rat von Michael Urban ist auch die Beteiligung in Form von Venture Capital denkbar.

    Sind meine Daten sicher?
    Selbstverständlich! Wie all unsere Daten. Wir haben tausende von Kundendaten, z.T. mit Kreditkartennummern, bei uns gespeichert - die Sicherheitsstandards sind sehr hoch.

Bewerben

Vielen Dank für deine Bewerbung!
* Pflichtfelder

Presse

In unserem Presse-Bereich finden Sie aktuelle Meldungen, Fotos und das Print for Equity Logo zum Download. Für weitere Materialien oder Informationen sprechen Sie uns gern an!

Im Falle einer Berücksichtigung in Ihrem Medium freuen wir uns über ein Belegexemplar.

logo_print_for_equity.zip - 3 MB

fotos_urban.zip - 11 MB

11_pm_print_for_equity_2.pdf - 250 kB

  • Neues Venture-Konzept – „Print for Equity" bietet Start-Ups Drucksachen gegen Geschäftsbeteiligung
    03. April 2012 – Michael Urban, Gründer von buch.de und Inhaber einer der größten Online-Druckereien Europas, logiprint.com, fördert mit seinem neuesten Projekt „Print for Equity" junge Unternehmer nicht mehr bloß finanziell, sondern auch mit der Übernahme von Druckaufträgen.
    Mit dem Start von „Print for Equity" erweitert Michael Urban sein Engagement für junge Unternehmer. Mit logiprint.com besitzt er eine der größten Online-Druckereien Europas, bedient Märkte wie Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Polen und Finnland. Mit dieser umfangreichen Infrastruktur unterstützt er nun Start-Ups, die ihn mit innovativen Ideen überzeugen können.

  • Egal ob Pressemappen, Kataloge oder Briefpapier, „Print for Equity" übernimmt Druckaufträge im Wert von bis zu drei Millionen Euro. Im Gegenzug wird Urban als Investor am anlaufenden Geschäft beteiligt. Die endgültige Förderung hängt letztlich von der Überzeugungskraft der Jungunternehmer ab. Dabei ist für Business-Angel Michael Urban vor allem eine dauerhafte Kooperation wünschenswert. „Wenn mich ein Geschäftssplan überzeugt, können wir darauf gemeinsam einen langfristigen Druckplan aufbauen", so Urban, der stets auf der Suche nach fördernswerten Geschäftsideen ist.
    Der Unternehmer aus dem Münsterland und Osnabrücker Land ist Profi in Sachen Nachwuchsförderung - Mit seiner Venture-Capital-Gesellschaft „NABRU Ventures" unterstützt Michael Urban vielversprechende Start-Ups bereits seit 2010 mit Startkapital, Know-how und einem umfangreichen Netzwerk internationaler Wirtschaftsprofis.

  • Mit über 20 Jahren Erfahrung als Entrepreneur weiß er, dass auch die besten Gründertalente verlässliche Ressourcen brauchen. Neben Finanzspritzen und Wissenstransfer stellt der „Gründer des Jahrzehnts" mit „Print for Equity" nun auch hochwertige Drucksachen zur Verfügung.

    Print for Equity c/o impact Agentur für Kommunikation GmbH
    Stefan Watzinger / Fabian Dengel
    Holzhausenstraße 73
    60322 Frankfurt am Main
    Tel.: +49 (0) 69 - 955 264 – 23 / 22
    E-Mail: s.watzinger@impact.ag / f.dengel@impact.ag

Kontakt

Nabru GmbH Co. KG
NABRU Ventures

Parkstrasse 3
49497 Mettingen

Telefon: 05451/932104
E-Mail: info@nabruventures.com